Ohne Stress zum perfekten Zaun.
Versandkostenfrei ab 350€
Lieferengpässe wegen Covid-19
Zum Hauptinhalt

Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Gartenzaun

Für alle, die es ein wenig genauer wissen wollen

Allgemeines rund um den Zaun

Eine Umzäunung des Teiches gilt als die sicherste Variante, um einen Teich kindersicher zu machen. Die Zaunfreunde haben verschiedene sichere und dekorative Teich, Zier- und Beetzäune im Angebot.

Teichzäune sollten mindestens 80-120 cm hoch sein, damit Kinder oder Hunde nicht darüber klettern bzw. springen können. Je dichter die Maschen des Zauns sind, desto sicherer ist er.

Ein Steckzaun ist ein variables Holzzaun-Zaunsystem, das sich schnell und einfach ohne Spezialwerkzeug montieren lässt. Er ist sehr stabil und wartungsarm. Sowohl quadratische als auch runde Flächen können mit diesem dekorativen Holzzaun geschmackvoll umrahmt werden.

Bei der Feuerverzinkung wird das zu verzinkende Teil in ein flüssiges Zinkbad getaucht. Dadurch werden sehr dicke Zinkschichten aufgebracht, die den bestmöglichen Korrosionsschutz über Jahre bis Jahrzehnte gewährleisten. Durch dieses Verfahren können durch Zinkhäufung bedingte Unebenheiten und eine raue Oberfläche, sowie kleine Zinknasen an den Materialenden entstehen. Diese leicht optischen Beeinträchtigungen haben keinerlei Auswirkungen auf die Qualität und Langzeitbeschaffenheit des Korrosionsschutzes und stellen keinen Grund zur Beanstandung dar. Das Verfahren ist durch die DIN EN ISO 1461 geregelt. Dies ist die allgemein gültige Norm, an der sich alle Verzinker zu halten haben.

Sturmschäden sind in den meisten Fällen durch die Hausratversicherung oder auch die Gebäudeversicherung abgedeckt. Da dein Zaun zu deinem Hausrat oder Gebäude zählt, greifen bei Sturmschäden, etwa durch umfallende Bäume, diese Versicherungen.

Eine generelle Aussage dazu, welcher Zaun zu deinem Haus passt, lässt sich nicht treffen. 
Jede Wohnsituation, Anwendungsfall und nicht zuletzt der persönliche Geschmack bestimmen letztendlich die Art des Zauns. Bei den Zaunfreunden hast du die Wahl zwischen Doppelstabmattenzaun, Einstabmattenzaun, Maschendrahtzaun, FIx-Clip-Pro, Aluminiumzaun, Schmuckzaun, Zier- und Beetzaun sowie Holzzaun und Bambuszaun. Die Entscheidung liegt ganz bei dir. Wenn du dir unsicher bist, unterstützen wir dich aber auch gerne in deiner Entscheidung. Schreib' uns einfach eine Mail an info[at]zaunfreunde.de

Alle Mattenzäune sind nicht besonders aufwendig zu pflegen. Verzichte nur auf chemische Reinigungsmittel und verwende eine Drahtbürste mit Naturbosten. Bei Aluminiumzäunen reicht eine gelegentliche Pflege mit Wasser. Holzzäune brauchen etwas mehr Zuwendung. Sieh dir zur Pflege von Holzzäunen unseren Ratgeber an: https://www.zaunfreunde.de/ratgeber/so-wird-der-holzzaun-wieder-schick

Um deinen Garten blickdicht zu machen, haben wir bei den Zaunfreunden verschiedenste Lösungen im Angebot. Für den Doppelstabmattenzaun und Einstabmattenzaun kannst du Sichtschutzstreifen verwenden, die sich in die Matten ganz leicht einfädeln lassen. Wenn du es lieber natürlich magst, kannst du auf Sichtschutzelemente aus Holz oder Bambus zurückgreifen.
 

Man ist grundsätzlich nicht verpflichtet, Unkraut von seinem Zaun zu entfernen. Wildkräuter werden oft auch gezielt gepflanzt, um wilde, romatische Gärten entstehen zu lassen. Nicht erlaubt ist aber, das Unkraut direkt vom eigenen Grundstück auf das Grundstück des Nachbarn wachsen zu lassen. Ohnehin empfiehlt es sich, größeres Unkraut vom eigenen Zaun fernzuhalten, um Beschädigungen am Zaun zu vermeiden.

Bei der Frage, was der Nachbar alles an deinem Zaun befestigen darf, sind in erster Linie Sichtschutzstreifen gemeint. Wenn der Zaun auf deinem Grundstück steht, darfst du darüber entscheiden, was damit getan wird. Wenn dein Nachbar also einen Sichtschutz zu seiner Seite hin an deinem Zaun anbringen will, der sich auf deinem Grundstück befindet, muss er sich eine Erlaubnis von dir einholen.

lst ein Sichtschutz eingesetzt beträgt die erlaubte Höhe des Gartenzauns oder der Mauer etwa 170 cm bis 210 cm. Der Abstand zum Grundstück des Nachbarn muss, wenn keine andere Regelung gilt, mindestens 50 cm betragen. Es variert zwischen den Bundesländern. Um auf Nummer sicher zu gehen, erkundige dich, was für "dein" Bundesland gilt. 
 

Der Abstand zum Grundstück des Nachbarn muss, wenn keine andere Regelung gilt, mindestens 50 cm betragen.
 

Ein Zaun kann von deinem Nachbarn nur verboten werden, wenn dieser sich auch auf dem Grundstück des Nacharn befindet. Steht der Zaun noch innerhalb deines Grundstücks, kannst du ohne Probleme unter Berücksichtigung der behördlichen Vorschriften einen Zaun errichten. 

Die Außenverkleidung deines Zaunes sollte nach Außen zeigen. Also von deinem Grundstück weg. Postiere die Pfosten also innerhalb deines Grundstücks auf der Kehrseite deines Zaunes. 

Wohin mit dem Zaun: Neben oder auf die Grundstücksgrenze? Grundsätzlich läuft eine Einfriedung entlang der Grenze, wenn nur einer der Nachbarn einfriedungspflichtig ist. Besteht eine gemeinsame Einfriedungspflicht der Nachbarn, darf der Zaun auf der Grundstücksgrenze errichtet werden.

Alles rund um den Stahlzaun

Eine weitere Möglichkeit, um Zaunecken im spitzen oder stumpfen Winkel umzusetzen, besteht darin, die Doppelstabmatten zu biegen. Hierzu müssen an der entsprechenden Stelle – also da, wo die Doppelstabmatte gebogen werden soll – auf der Innenseite die waagerechten Stäbe ca. 4 cm breit herausgetrennt werden. Dies funktioniert am besten mit einem Trennschleifer. Anschließend kann die Stabmatte bis zur gewünschten Biegung abgewinkelt werden.Das Biegen der Doppelstabmatten wird häufig von Profis angewendet, wenn an der Ecke aus baulichen Gründen kein Pfosten aufgestellt werden kann oder wenn die Ecke kleiner oder größer als 90° ist. Wichtig ist, dass die Schnittkanten zum Schutz vor Korrosion unbedingt mit Zinkspray nachgearbeitet werden. An farbigen Doppelstabmatten sollten die entsprechenden Stellen aus optischen Gründen zusätzlich mit einem Farbspray oder passendem, farbigen Lack nachbehandelt werden.

Den Doppelstabmattenzaun gibt es in zwei verschiedenen Stärken. 6/5/6 und 8/6/8. Die Zahlen bezeichnen die Stärke der einzelnen Drähte in Milimetern. Die Doppelstabmatten in der Stärle 6/5/6 eignen sich für die meisten privaten Anwendungsfälle. Wenn du ein größeres Industriegelände einzäunen möchtest oder generell mehr Stabilität und Sicherheit wünschst, sind die Doppelstabmatten in der Stärke 8/6/8 deine Wahl. Schaue jetzt in unsren Zaun online Shop.

Ein  Doppelstabmattenzaun ist ein Zaun fürs Leben. Dank der hochwertigen Verzinkung nach DIN EN ISO 1461 sind die Oberflächen sehr robust und langlebig und bieten einen langen Schutz. Die Zäune von Alberts® bieten 10 oder 15 Jahre Garantie auf Durchrostung, aber in der Regel halten diese Zäune noch wesentlich länger. 30 bis 40 Jahre sind keine Seltenheit.

Doppelstabmattenzäune sind äußerst pflegeleicht. Sofern ein Doppelstabmattenzaun nicht beschädigt ist, rostet er nicht und muss weder gestrichen noch lackiert werden.

Doppelstabmatten werden mit Hilfe eines Zaunmattenverbinders miteinander verbunden. Diese Mattenverbinder können ebenfalls genutzt werden, um bestimmte Winkel im Zaunverlauf sicher und stabil zu halten.

Ja. Alle Doppelstabmatten können unproblematisch mit einem Bolzenschneider oder einem Winkelschleifer gekürzt werden. Zur Versiegelung der Schnittkanten sollte ein Reparaturspray in der passenden Farbe der Doppelstabmatten verwendet werden.

Bis zu einer Höhe von zwei Metern kann ein Doppelstabmattenzaun mithilfe eines Pfostenadapters erhöht werden. Die Zaunfreunde haben die Zaunerhöhung Erhardt von Alebrts® im Angebot, die auf den bevorstehenden Pfosten aufgesteckt wird. Eine Höhe über 2 Metern kann bei der Zaunerhöhung nicht empfohlen werden. Auch bei Sichtschutzzäunen raten wir von einer Zaunerhöhung ab. Doppelstabmatten mit Sichtschutz sind weniger winddurchlässig. Das bedeutet mehr Last auf den Zaunpfosten. Da die Adapter nur aufgesteckt sind, kann starker Wind die Stabilität negativ beeinflussen. Hier bietet es sich an, die beiden kombinierten Zaunfelder durch ein durchgehendes Zaunelement zu ersetzen, da dieses die beiden Zaunpfosten zusätzlich zusammenhält.

1. Überlege dir zunächst, wo du den Zaun aufstellen willst. Beachte, dass der Zaun nicht genau auf die Grundstücksgrenze gesetzt werden darf. Du musst einen Abstand von mindestens 50 cm zu den benachbarten Grundstücken einhalten.
Nun kannst du den Verlauf des Zauns ausmessen und kleine Skizzen anfertigen, um die Positionen der Pfosten zu markieren. Berechne nun den Materialbedarf - die Anzahl der Pfosten und Zaunelemente, die Menge des benötigten Betons.
Zaunfreunde-Tipp: Pro Zaunpfosten werden je nach Zaunsystem zwischen 3 bis 4 Säcke Beton benötigt. 
2. Um mit der Montage des Doppelstabmattenzauns zu beginnen, markiere  den genauen Verlauf des Zauns mit einer Richtschnur und den Abstand zwischen den Pfosten auf dem Boden. Der Abstand der Pfostenentspricht der Länge der Zaunfelder. Die Schnur markiert die Unterkante des Zauns und sollte ein paar Zentimeter über dem Boden liegen. 
3. Hebe jetzt die Löcher für die Pfostenfundamente mit einem Spaten oder einem Erdbohrer aus. Die Löcher für die Pfosten sind in der Regel 60 Zentimeter tief. Am besten ist es, wenn das Loch quadratisch ist und an einer Seite etwa 40 cm misst. Drücke den Boden des Fundaments für deine Zaunpfosten mit einem Handstampfer zusammen. Fülle dann 3 Liter Wasser zum Vorweichen ein. Dann füge den Beton hinzu, bis das Loch zu einem Drittel gefüllt ist.
4. Setze dann den ersten Pfosten in den Beton und verwende eine Wasserwaage, um sicherzustellen, dass er im Wasser und senkrecht steht. Um die Zaunpfosten auf die richtige Höhe zu bringen, fülle die Löcher mit grobem Kies. Füge dem restlichen Beton Wasser hinzu und glätte die Oberfläche mit einer Kelle. Lass 10 Zentimeter Platz, damit sich die Erde auf den Beton setzen kann. Überprüfen abschließend die Höhe der Pfosten und lassen Sie den Beton etwa 20 Minuten lang aushärten.
5. Für diese Aufgabe werden zwei Personen benötigt. 
Lege die erste Stabmatte auf die Kante und haken sie zuerst in den Mattenhalter am Pfosten ein. Heben Sie die andere Seite des Pfostens vorübergehend an, um ihn aufrecht zu halten. Befestige die Matte mit einem Akkuschrauber am Pfosten - zunächst nur leicht! Achte darauf, die Schrauben gerade anzubringen, damit diese nicht verkanten. Die folgenden Pfosten und Zaunelemente folgen der Reihe nach. Achte bei Eckpfosten darauf, dass die Aufhängung des Zaunelements vor dem Einbetonieren in die korrekte Richtung zeigt. 
6. Verwende eine Wasserwaage, um die richtige Höhe und den Verlauf von Zaunfelder und Zaunpfosten zu überprüfen. Ziehen dann die Schrauben mit einem Akkuschrauber fest.Jetzt kannst du die Pfostenkappen über den Pfosten drücken oder mit einem Gummihammer vorsichtig fixieren. Nachdem der Beton vollständig ausgehärtet ist, fülle die restlichen oberen 10 cm des Lochs mit Erde auf.

Unsere Sets sind Komplettpakete für einen geraden Zaunverlauf. Sie bestehen aus den Zaunfeldern, Zaunpfosten und dem benötigten Befestigungsmaterial. Ecken oder Tore sind nicht enthalten, können aber zusätzlich bestellt werden.

Außer Holztore sind die meisten Gartentore recht pflegeleicht. Verneide dabei aber chemische Reinigungsmittel und verwende nur eine Bürste mit naturborsten und Seifenwasser. Holzzäune müssen durch einen gelegentlichen Anstrich behandelt werden. Siehe dir hierzu unseren Blogbeitrag an. https://www.zaunfreunde.de/ratgeber/so-wird-der-holzzaun-wieder-schick

Die Pulverbeschichtung der Doppelstabmatten bildet neben der Feuerverzinkung die zweite Schicht, die deinen Doppelstabmattenzaun bereits vor Korosion und Witterung schützt. Wenn du deinen Doppelstabmattenzaun reinigen willst, verzichte bitte auf chemische Reinigungsmittel oder säurehaltige Scheuermittel. Hier genügt eine Bürste mit Naturbosten und etwas Seifenwasser.

Doppelstabmatten sind nur in den Breiten 200 und 250 cm lieferbar. Sonderanfertigungen sind in diesem Bereich leider nicht möglich. Die Zaunfelder lassen sich aber bei Bedarf ganz einfach mit einer Flex beliebig kürzen. Die Schnittkanten sollten im Nachhinein unbedingt mit Reparaturspray versiegelt werden.

Die lichte Breite beschreibt den Abstand zwischen den Innenkanten zweier Zaun- oder Torpfosten.

Bei Einstabmatten sind jeweils die waagerechten und senkrechten Stäbe (Stahldrähte) verschweißt - bei den Doppelstabmatten sind zwei waagerechte mit einem senkrechten Stahldraht verschweißt. Einstabmatten dienen hauptsächlich der Optik und sind sehr gut als symbolische Grundstücksgrenze geeignet. Doppelstabmatten sind deutlich stabiler und bieten mehr Schutz.

Selbstverständlich können wir einen Metallzaun gegen Aufpreis auch in deiner Wunschfarbe beschichten lassen. Wende dich hierzu einfach an unseren Kundenservice und gib die Wunschfarbe als RAL Farbe an.

Bei der Feuerverzinkung wird das zu verzinkende Teil in ein flüssiges Zinkbad getaucht. Dadurch werden sehr dicke Zinkschichten aufgebracht, die den bestmöglichen Korrosionsschutz über Jahre bis Jahrzehnte gewährleisten. Durch dieses Verfahren können durch Zinkhäufung bedingte Unebenheiten und eine raue Oberfläche, sowie kleine Zinknasen an den Materialenden entstehen. Diese leicht optischen Beeinträchtigungen haben keinerlei Auswirkungen auf die Qualität und Langzeitbeschaffenheit des Korrosionsschutzes und stellen keinen Grund zur Beanstandung dar.

Bei der Beschichtung der Metallzäune handelt es sich um eine Kunststoffpulverbeschichtung. Bei dieser wird der Zaun elektrostatisch geladen, sodass das Kunststoffpulver haften bleibt. Im Anschluss wird dieses in einem Ofen festgebrannt.

Alles rund um den Holzzaun

Unbehandelte Holzzäune sind besser für die Natur und zumeist billiger, aber ohne einen Schutzlack oder eine geeignete Farbe werden sie durch die Witterung relativ schnell beschädigt. Wenn du nicht ständig selbst Hand anlegen möchtest, solltest du einen imprägnierten Holzzaun wählen. Das spart Zeit und Mühe. Dieser Zaun ist einfach zu montieren und erfordert keine Wartung. Ein kesseldruckimprägnierter Markenzaun wird mindestens 15-20 Jahre halten.

1. Nimm zunächst eine erste Reinigung vor, bei der du groben Schmutz oder Moos von deinem Holzzaun entfernst. 
2. Bessere nun eventuelle Beschädigungen oder Risse an deinem Holzzaun aus. 
3. Bevor du deinen Holzzaun streichst, solltest du ihn zunächst abschleifen. 
Dies ist besonders bei Zäunen wichtig, die in der Vergangenheit bereits einen deckenden Anstrich bekamen.
4. Erstanstrich: Als nächstes folgt die Imprägnierung deines Holzzaunes. 
Dadurch wird er wiederstandfähiger und zudem geschützt vor Fäulnis und Schimmel. Meistens muss die Imprägnierung einige Zeit einwirken. 
Die genaue Zeit findest du an dem von dir gewählten Produkt zur Imprägnierung. 
Bei Holzzäunen, die ab Werk kesseldruckimprägniert sind, kannst du dir diesen Schritt natürlich sparen und deinen Zaun direkt streichen.
5. Zweitanstrich: Hierbei hast du immer verschiedene Optionen. Wenn du eine Holzlasur verwendest, bleibt die Maserung des Holzes erhalten. 
Dies sieht nicht nur natürlich und lebendig aus, sondern verleiht deinem Holzzaun auch gestalterische Note. je nach verwendeter Lasur nimmt der Holzzaun verschiedene Brauntöne an. Die zweite Möglichkeit ist das Streichen deines Zaunes mit einer Holzlackfarbe deiner Wahl. Lackfarben erzeugen eine Schutzschicht auf dem Holzzaun. So wird zwar die Maserung verdeckt, aber du hast einen ganz individuellen und frisch behandelten Holzzaun. 

Bevor du deinen Holzzaun streichst, solltest du ihn immer zunächst abschleifen. Dies ist besonders bei Zäunen wichtig, die in der Vergangenheit bereits einen deckenden Anstrich bekamen. Nutze hierfür ein elektrisches Schleifgerät oder einfach handelsübliches Schleifpapier.

Eine dünne Lasurschicht ist die erste Wahl für Holzzäune, da sie gut in das Holz eindringt. Aufgrund der Dünnheit des Materials schützt die Lasur den Holzzaun vor äußeren Einflüssen, verdeckt aber nicht die schöne Maserung. Die Holzschutzlasur verhindert, dass der Holzzaun abblättert oder reißt.

Holzzäune sollten alle 3 bis 6 Jahre gestrichen werden. Du kannst Holzschutzfarbe (wetterfester Lack), Holzbeize oder Holzöl verwenden.

Die kesseldruckimprägnierte Ware kann sofort aufgebaut werden und ist durch die Imprägnierung optimal gegen Witterungseinflüsse, Insekten, Pilze und Moderfäule geschützt. Die Artikel aus Kiefer-Natur müssen vor dem Aufbau mit einem Holzschutz behandelt werden. Douglasienholz hat auch ohne Holzschutzbehandlung eine sehr lange Lebensdauer, vergraut aber mit der Zeit.Um dies zu vermeiden, solltest du das Douglasienholz vor dem Aufbau mit einem speziellen Holzschutz behandeln. Achtung bei Douglasienholz in Verbindung mit Eisen! Achte darauf, dass du deine Produkte aus Douglasienholz nichtmit Eisen oder Eisenstaub in Verbindung bringst. Da Douglasie einen sehr hohen Gerbsäuregehalt hat, kommt es bei Verbindung mit Eisen oder Eisenstaub zu grau-schwarzen Verfärbungen. Eine niedrige Konzentration reicht schon aus,um das Holz zu verfärben. Dies ist kein Mangel von Material und Herstellung, sondern eine natürliche Reaktion! Verwende für Produkte aus Douglasienholz ausschließlich Montagematerial aus Edelstahl.

Im Fachhandel gibt es spezielle Holzentgrauer, womit du dein Holz bei minimalen Verfärbungen wieder entgrauen kannst.

Ja. Durch die verschiedenen Parameter wie z. B. Holzart, Temperatur, Holzmaserung und Feuchtgehalt des Holzes kann es bei der Imprägnierung zu Farbunterschieden im Holz kommen. Diese gleichen sich aber mit der Zeit an.

Nein. Die grüne Farbe des behandelten Holzes ist das Imprägniermittel. Imprägniermittel gibt es in verschiedenen Farben und es kann nach einer Zeit, teilweise auch nach außen, auskristallisieren. Durch das Auskristallisieren werden grüne Salzausblühungen am Holz sichtbar. Diese Ausblühungen wittern nach kurzer Zeit von selbst ab.

Da Holz ein Naturprodukt ist, „arbeitet“ es und es kann gerade im Sommer durch direkte Sonneneinstrahlung zu Rissbildung im Holz kommen. Ebenfalls quillt das Holz durch Regenwasser und schwindet bei Trockenheit. Dadurch kann das Holz seine Form verändern.

Da Nadelhölzer einen hohen Harzgehalt haben, ist es völlig normal, dass es an manchen Stellen zu Harzaustritten kommt. Das ausgetretene Harz wird aber schnell spröde und wittert von selbst ab.

Bambus ist, wie Holz, ein Naturprodukt. Aus diesem Grund kann es zu unvermeidbaren Spannungsrissen und Spaltenbildungen kommen. Bedingt durch Temperaturschwankungen ist ein einhergehendes Knacken/Knallen nicht ungewöhnlich. Diese Vorgänge sind natürlich und stellen keinen Reklamationsgrund dar. Frischer Bambus kann noch grünlich sein. Durch UV-Strahlung bekommt er seine typische Patina. Schleif-/Schnittspuren und Schriftzeichen an den Bambushalmen sind erntebedingt und können in der „Grünphase“ stark auffallen. Dieser Kontrast verändert sich mit Bildung der Patina.

Alles rund um Aufbau und Montage

Der Abstand der Zaunpfosten richtet sich immer nach der Länge der verwendeten Zaunfelder. Je am Anfang und am Ende der Matten wird ein Pfosten gesetzt.

Es ist kein Problem den Pfosten auf ein Mauerwerk/ Randstein aufzudübeln. Je nach Pfosten und Beschaffenheit der Mauer/ Randstein bieten wir den passenden Adapter. Frage uns einfachinfo@zaunfreunde.de.

Um einen Maschendrahtzaun zu kürzen, messe einfach die benötigte Länge und lösen Fülldraht am Zielpunkt der Messung durch herausdrehen.

Maschendrahtzäune sind in der Regel als endlose Zaunmattengeflecht erhältlich, die auf die entsprechende Länge gekürzt werden. Ein horizontaler Querdraht wird mit dem nächsten vertikalen Draht verklemmt. Dieser überstehende Querdraht kann direkt an der Runge befestigt werden oder an einer speziell montierten Halterung angebracht werden.

Zwei Maschendrahtzäune können nahtlos verbunden werden, indem die zuvor entfernten Maschenfedern auf die Endmaschen des zu verbindenden Maschendrahtes gedreht werden. 

Bei Zäunen muss der Maschendraht zwischen den einzelnen Zaunpfosten gespannt werden, damit sich der Maschendraht nicht hin und her bewegt. Für die stabile Befestigung von Maschendrahtzäunen werden sogenannte Spanndrähte verwendet. Sie dienen später als eine Art Gerüst für den Zaun. Spanne den Spanndraht zwischen dem oberen und unteren Zaunpfosten. Bei höheren Zäunen verwende einen weiteren Spanndraht in der Mitte des Zauns. Um den Maschendrahtzaun endgültig zu spannen, werden die Drähte mit Klemmen, sogenannten Drahtspannern, gespannt. Ein Maschendrahtzaun ist richtig gespannt, wenn er sich nur maximal 2 cm nach unten drücken lässt.

Die Anzahl der benötigten Drahtspanner hängt nicht nur von der Länge des Maschendrahtzauns ab, sondern auch von der Höhe des Zauns und der Anzahl der Stützdrähte. 
Als Richtlinie sollte jeder Zaunpfahl einen Drahtspanner und einen daran befestigten Spanndraht haben. Dies erfordert normalerweise 3 Spanner pro Pfosten.

Befestige je einen Drahtspanner mit Klammern am ersten und letzten Pfosten deines Maschendrahtzauns oder Fix-Clip-Pro Zauns. Eine für jeden Spanndrahthalter! Führe dann ein Ende des Drahtes in das Loch in der Umlenktrommel des Drahtspanners ein. Mit einem Schraubenschlüssel kann der Draht festgezogen werden. Wenn alle Drähte an ihrem Platz sind, werden die Klemmen fest angeschraubt. Stelle sicher, dass die Drähte richtig gespannt sind. Das siehst du daran, dass du den Draht zwischen den Pfosten bis zu 2 cm herunterdrücken kannst.

Maschendrahtzäune und Fix-Clip-Pro Zäune können problemlos entlang eines Hanges montiert werden. Bei Doppelstabmatten und Einstabmattenzäunen wird in der Regel gestuft. Dies bedeutet, dass die Zaunfelder auf eine erforderliche Länge gekürzt werden. Eine ausführliche Anleitung bekommst du in unserem Ratgeber oder auch in unserem Video

Die optimale Befestigungsvariante ist vom Untergrund und von der Höhe des zu befestigenden Systems abhängig. Üblicherweise werden die meisten Zaunpfosten einbetoniert, was besonders stabil und auch für hohe Zäune geeignet ist. Bis zu einer Höhe von maximal 125 cm kann ein Zaun mittels geeigneter Pfostenträger auf einem bestehenden Fundament oder einer Mauer aufgedübelt werden. Bis zu einer Höhe von maximal 125 cm kann ein Zaun mittels geeigneter Pfostenträger auf einem bestehenden Fundament oder einer Mauer aufgedübelt werden. Zudem gibt es bei einigen Zaunsystemen die Möglichkeit, mit Einschlagbodenhülsen zu arbeiten. Mehr dazu kannst du bei uns im Ratgeber nachlesen.

1. Zum Zaunpfosten einbetonieren gräbst du ein Loch mit einem Querschnitt von 30 x 30 und einer Tiefe von 80 cm. 
2. Jetzt folgt eine Drainageschicht aus  Schotter und Kie, die dafür sorgt, dass sich unter dem Pfosten kein Wasser ansammelt. Anschließend setze die Pfosten senkrrecht in das Loch mithilfe einer Wasserwage. 
3. Nun den Schnellbeton für das Fundament anmischen. Pro Pfosten werden etwa 3 bis 4 Säcke Beton benötigt. 
4. Richte den Pfosten nun  ein letztes Mal aus, bevor du den ausgehobenen Grasboden wieder an seinen Platz setzt.

Ausführliche Aufbau- und Montageanleitungen findest du auf unserem Blog.

Einschlaghülsen sind bei normalem Beanspruchem und normaler Windlast so stabil, dass sie allen auftretenden Witterungen zuverlässig standhalten. Bei Sichtschutzzäunen mit Sichtschutzstreifen gilt dies aufgrund der erhöhten Windlast jedoch nicht. Hier kann die Stabilität der Matten seitens unserer Hersteller nicht ausreichend gewährleistet werden.

Um Bodenhülsen fest im Boden zu befestigen, werden sie  mit viel Kraft in den eingeschlagen. Hierzu empfehlen wir, ein Einschlagwerkzeug zu verwenden. Sieh dir hier unseren Blogbeitrag dazu an. https://www.zaunfreunde.de/ratgeber/einschlaghuelsen

Je nach Durchmesser des Zaunpfostens und dem verwendeten Zaunsystem, werden pro Zaunpfosten 3 bis 4 Säcke Beton benötigt. Bei einem Loch mit dem Querschnitt 30 x 30 Zentimetern und einer Tiefe von 80 Zentimetern brauchen Sie circa 2 bis 3 Säcke.

Die optimale Befestigungsvariante ist vom Untergrund und von der Höhe des zu befestigenden Systems abhängig. Üblicherweise werden die meisten Zaunpfosten einbetoniert, was besonders stabil und auch für hohe Zäune geeignet ist. Bis zu einer Höhe von maximal 125 cm kann ein Zaun mittels geeigneter Pfostenträger auf einem bestehenden Fundament oder einer Mauer aufgedübelt werden. Bis zu einer Höhe von maximal 125 cm kann ein Zaun mittels geeigneter Pfostenträger auf einem bestehenden Fundament oder einer Mauer aufgedübelt werden. Zudem gibt es bei einigen Zaunsystemen die Möglichkeit, mit Einschlagbodenhülsen zu arbeiten. Mehr dazu kannst du auf unserem Blog nachlesen.

In der Regel ist dies möglich. Zaunsysteme wie Maschendraht oder Fix-Clip-Pro sind auch an Hängen sehr flexibel. Bei Doppelstabmattenzäunen oder Holzzäunen ist die Hangmontage mit etwas mehr Aufwand verbunden. Wie genau du deinen Zaun am Hang montieren kannst erfährst du auf unserem Blog.

Um Stabilität und lange Lebensdauer zu gewährleisten, müssen die Pfosten ca. 50 cm tief einbetoniert werden. Schachte hierzu ein entsprechend tiefes Loch aus und bedecke den Boden mit einer Schicht mittelgrobem Kies. Sollte im Laufe der Zeit Wasser in den Pfosten gelangen, kann dieses durch die Kiesschicht einfach ablaufen. Auch hierfür haben wir einen ausführlichen Blogbeitrag.

Alles rund um den Bestellvorgang

Einen Gartenzaun online zu kaufen ist definitiv die beste Entscheidung. Davon sind wir überzeugt. Denn: Die Auswahl ist groß, der Kundenservice kompetent und lösungsorientiert - da auf „Zaun“ spezialisiert - der Kauf ziemlich einfach und vor allem sicher. Das Beste dabei: du brauchst dich um nichts zu kümmern. Deine Bestellung kommt direkt vom Hersteller zu dir nach Hause. Fehler beim Heraussuchen der richtigen Materialen im Baumarkt sind durch unsren Zaunfreunde Angebots-Service ebenfalls ausgeschlossen.

Wir berechnen folgende Versandkosten innerhalb Deutschlands (ausgenommen Inseln)

Paketversand - 9,95 €

Versand per Spedition - 69 €

Ab einem Einkaufswert von 350 € ist die Lieferung versandkostenfrei

Auf Anfrage liefern wir auch in benachbarte EU-Länder, setz dich hierzu ganz einfach mit uns in Verbindung. Dies geht am einfachsten telefonisch unter 0 23 57 – 92 49 777 oder per E-Mail an info@zaunfreunde.de

Kunden aus der Schweiz bieten wir die Lieferung in grenznahe Depots in Deutschland an. Auf Anfrage kann die Erstattung der Umsatzsteuer nach der Ausfuhr der Sendung in die Schweiz erfolgen.

Die genauen Lieferzeiten findest du direkt über dem Preis eurer Wunschartikel. In der Hauptsaison (März bis Juli) kann die Lieferzeit aufgrund des hohen Bestellaufkommens schon mal abweichen. Wir halten dich nach der Bestellung immer auf dem Laufenden.

Wir bieten dir Zahlung per Vorkasse, Kreditkarte, PayPal, Kauf auf Rechnung, Apple Pay und Ratenkauf an. Bitte beachte, dass bei Kauf auf Rechnung eine Bonitätsprüfung durchgeführt wird. Mit der Auswahl dieser Zahlungsvariante stimmst du der Bonitätsprüfung zu.

Im Anschluss erhältst du per E-Mail eine Auftragsbestätigung, in der auch das voraussichtliche Lieferdatum steht.

Alles rund um die Lieferung

Per Paketdienst

Kompakte Bestellungen, bei der die Artikel eine Länge von 2 Metern nicht überschreiten werden in der Regel per Paketdienst
verschickt. In der Versandbestätigung erhältst du von uns die Nummer zur Sendungsverfolgung.

 

Per Spedition

Alles darüber hinaus wird per Spedition geliefert. Diese meldet sich in der Regel einen Tag vor der geplanten Zustellung
telefonisch bei dir. Solltest du an dem vorgesehenen Tag keine Zeit haben, kannst du mit der Spedition auch einen passenden
Termin abstimmen. Die Lieferung erfolgt an die Bordsteinkante. In der Regel sind die Fahrer aber sehr hilfsbereit und bringen
die Ware mit ihrem Hubwagen gegen freundliche Worte oder ein kleines Trinkgeld auch zu deinem gewünschten Ablageort. 
Für gewöhnlich erfolgt die Lieferung mit einem kleinen LKW, in Ausnahmefällen kann es jedoch auch zur Anlieferung durch
einen großen LKW kommen. Falls so eine Anlieferung nicht möglich ist, informiere bitte die Spedition bei der Terminabstimmung.

 

Per Sperrgut-Spedition

Doppelstabmatten mit einer Breite von 2,50 Metern werden per Sperrgut-Spedition verschickt. Hierbei handelt es sich um
einen großen LKW mit bis zu 40 Tonnen Gewicht und einem Stapler, also stelle bitte sicher, dass die Lieferadresse für diese
erreichbar ist.

Trotz sorgfältiger Verpackung können wir Transportschäden nicht ausschließen. Vermerke den erkannten Schaden auf dem Lieferschein – und lass dir diesen durch den Fahrer bestätigen. Fotografiere den Schaden und sende uns die Fotos per E-Mail an info@zaunfreunde.de. Wir melden die Reklamation dem Hersteller und finden gemeinsam die passende Lösung. Bei verdeckten Transportschäden – also Schäden die du erst nach dem Auspacken der Ware erkennen kannst – hast du 5 Kalendertage ab Lieferdatum Zeit, uns diese ebenfalls mit Foto an info@zaunfreunde.de zu melden. Natürlich werden wir auch hier alles tun, um eine optimale und zeitnahe Lösung für Dich zu erreichen.

Warenkorb